Full Tang gegen Half Tang - IMARKU
Weitershoppen
Ihre Bestellung

Ihr Warenkorb ist leer

Full Tang gegen Half Tang

Wenn Sie gerade erst begonnen haben, nach hochwertigen Küchenmessern zu suchen, müssen Sie auf den Begriff „Erl“ gestoßen sein. Es bezieht sich auf den Teil der Stahlklinge, der sich bis zum Griff erstreckt, um Halt zu bieten. Ein wichtiger Faktor bei den Produktkosten – ein Messer kann Voll- oder Teilerl sein. In diesem Beitrag werden wir Full Tang vs. Half Tang diskutieren, um Ihnen dabei zu helfen, eine lohnende Investition zu tätigen.

Schauen wir uns an, wie die beiden verglichen werden.

 

Vollerlmesser

Ein Vollerlmesser hat eine Klinge, die von der Spitze bis zum Griff reicht. Im Allgemeinen wird der Griff mit Nieten zwischen zwei Kunststoff- oder Holzstücke gesteckt. Bei den meisten Vollerl-Messern sehen Sie ein massives Metall um die Klinge herum. Es gibt jedoch einige Angeln, bei denen Sie die Klinge am Griff nicht sehen.

Während die meisten Hersteller nicht angeben, ob ein Messer ein Vollerl ist, ist es nicht schwer herauszufinden. Wenn Sie ein Messer zum Schlagen oder Schlagen von Feuerstahl verwenden, ohne das Klingengriffgelenk zu schwächen, dann ist es ein voller Erl.

 

 

Ein Full Tang konzentriert sich auf Gewicht und Balance

Ein voller Erl erhöht das Gesamtgewicht des Messers und sorgt für Gleichgewicht. Ohne sie kann Ihr Messer vorne nach unten ziehen. Dies kann aufgrund des Ungleichgewichts zu Ermüdung führen.

Bei einem vollen Erl wird das Gewicht gleichmäßig auf der Klinge verteilt, um eine bessere Balance zu erreichen. Und weil solche Messer einen schwereren Griff haben, üben Sie beim Schneiden von dichtem Essen nicht zu viel Druck aus. Wenn Sie ein Messer für Survival-Situationen suchen, ist ein Vollerl das Beste. Es gibt keine Möglichkeit, das zu umgehen.

Wenn Sie eine dünne Linie durch die Oberseite des Griffs sehen, besteht die Möglichkeit, dass Sie ein Vollerl-Messer haben.

 

Wie wird es hergestellt?

Dieses Messer besteht aus einem soliden Stück Metall, das von der Spitze bis zum Griff reicht. Der Griff besteht aus zwei Holzplatten, die beidseitig mit Nieten befestigt sind. Manchmal wird eine Metallstange verwendet, um eine weitere Verstärkung zu geben. Da der Erl einen größeren Teil des Griffs ausmacht, kann das Messer schwererem Schneiden und Hacken standhalten.

 

 

Verwendet

Dieses Messer eignet sich für Outdoor-Aktivitäten wie Hebeln, Hacken und Schlagen.

 

Vorteile

Bietet eine bessere Hebelwirkung – das Messer verteilt das Gewicht gleichmäßig. Wenn Sie ein Messer häufig verwenden, sollten Sie sich auf einen vollen Erl konzentrieren. Das zusätzliche Gewicht am Griff gleicht das an der Klinge aus und macht es zu einem agilen Werkzeug.

Bietet überragende Festigkeit – wenn ein einzelnes Metall durch die gesamte Länge eines Messers verläuft, verbiegt es sich nicht. Und es kann unter allen Bedingungen funktionieren, die Sie darauf werfen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Griff bricht, ist minimal, da mehr Kraft auf die Klinge ausgeübt wird.

 

Kontra

Schwerer – ein voller Erl bedeutet, dass Ihr Messer mehr wiegt. Aber mit dem technologischen Fortschritt gibt es Verbesserungen in der Metallverarbeitung, solche Messer sind nicht mehr so ​​​​schwer wie früher.

Erfordert zusätzliche Wartung – die regelmäßige Verwendung des Erls kann das Messer Korrosion aussetzen. Das bedeutet, dass es besondere Sorgfalt bei der Reinigung erfordert.

 

 

Halbangelmesser

Das sind Messer, deren Klingen durch den Griff ragen. Sie sind bruch- und bruchgefährdet. Aber Messerhersteller bekämpfen dieses Problem mit Variationen in der Etikettenkonstruktion.

Da die Länge des Griffs variiert, schwächt ein deutlich schmalerer Schwanz als die Klinge das Messer. Der Erl kann auch gerillt werden und wird sicherer an der Innenseite des Griffs befestigt. Die meisten Messer versagen, weil sich der Griff dort von der Klinge löst, wo der Erl aufhört. Diese Art der Herstellung hat einige Vorteile.

 

Wie wird es hergestellt?

Es gibt viele Möglichkeiten, einen halben Erl an einem Griff zu befestigen. Eine Möglichkeit besteht darin, ein Loch in das Griffmaterial zu bohren und es so zu formen, dass es den Erl ausfüllt. Dann können Sie einen oder mehrere Stifte/Nieten setzen.

Eine andere Methode besteht darin, den Griff in zwei Hälften zu teilen (der Länge nach) und die Hälften auf die Angel zu legen und zu nieten.

Eine dritte Methode, die immer häufiger verwendet wird, ist die Verwendung der Stärke von Epoxid, um den Griff zu halten – keine Nieten. Sie können jedoch die Seiten des Zapfens einkerben, indem Sie die Löcher bohren und den Griff verriegeln.

Beachten Sie, dass Tags ein Kostenfaktor sind. Sie werden einige leichte Klingen für dekorative Zwecke finden.

 

 

Verwendet

Ein halber Erl ist geeignet, wenn Sie keine Bedenken haben, dass die Klinge bricht. Das bedeutet natürlich, dass es Ihnen nichts ausmacht, sie häufig auszutauschen. Dieses Messer eignet sich für Köche, die zarte Kräuter oder eine Tüte Zwiebeln ermüdungsfrei schneiden möchten. Da solche Messer nicht dafür ausgelegt sind, äußeren Kräften standzuhalten, ist es nicht die beste Option, um so etwas wie eine Wassermelone zu schneiden.

 

Vorteile

Während es viele Kritikpunkte für Half Tang gibt, gibt es auch Vorteile, auf die Sie sich verlassen können.

Er ist leicht und begrenzt daher die Kraft, die Sie auf den Griff ausüben können. Da es weniger Material verbraucht, ist es leicht zu transportieren oder täglich zu verwenden.

Halbangeln bieten eine vollständige Abdichtung gegen Feuchtigkeit und verhindern eine Ausdehnung des Griffs.

Wenn Sie ein knappes Budget haben, ist ein halber Zapfen eine sichere Wahl.

 

Kontra

Halberl-Messer sind nicht so stark wie Vollerl-Messer. Ganz zu schweigen davon, dass sie nicht für Aufgaben wie Überleben, Schnitzen oder alles, was das Messer belasten kann, verwendet werden können. Und die Wahrscheinlichkeit, dass es bricht oder sich verschiebt, ist hoch.

Einige Messer kompensieren dies, indem sie Griffe hinzufügen, die es sich wie ein Vollerl anfühlen.

 

 

Welcher ist besser?

Auf diese höchst subjektive Frage gibt es keine eindeutige Antwort. Welcher Erl am besten zu Ihnen passt, hängt davon ab, wie Sie das Messer verwenden möchten. Einige Leute argumentieren, dass man beim Gemüse und Tofu schneiden keinen vollen Griff braucht. Aber noch einmal, wenn Sie nach einem Messer suchen, um einen harten Job zu machen, ist ein halbes Erl vielleicht nicht das Beste. Obwohl ein Half Tang oft günstiger ist, muss man bereit sein, langfristig mehr auszugeben.

Bevor Sie ein Messer kaufen, sollten Sie die Art des Erls kennen, um seine Stärken und Fähigkeiten zu kennen. Wenn Sie aus irgendeinem Grund ein Messer erwerben und die Art des Erls nicht kennen, sollten Sie sich auf der Website des Herstellers informieren.

Wenn Sie ein Campingmesser wollen, sollten Sie in ein Vollerlmesser investieren. Aber wenn Sie ein Messer brauchen, um ein paar Dinge im Haus zu erledigen, klingt ein leichteres Half-Tang-Messer perfekt.

.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen