Delicious Oven Baked Ribs

Dieses Rezept für im Ofen gegarte Grillrippchen mit Schweinefleisch wird mit Sicherheit der ganzen Familie schmecken und mit Sicherheit ein Klassiker werden. Nichts ist befriedigender, als sich zurückzulehnen und darauf zu warten, dass der Ofen für Sie kocht, während Sie sich dem duftenden Duft von Grillrippchen hingeben, der das Haus durchdringt.

Die Liebe für den köstlichen Geschmack dieser richtig gekochten Rippchen gilt einem Gewürz-Rub und einem hausgemachten Rezept für süße Barbecue-Sauce!

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie in wenigen einfachen Schritten die bestmöglichen Ofenrippen zubereiten, und wir garantieren, dass sie jedes Mal großartig werden. Diese köstlichen Schweinerippchen haben eine Textur und einen Geschmack, die Ihre Familie und Freunde überraschen werden.

Kochen im Ofen

Die Vielseitigkeit von Schweinerippchen ist ausgezeichnet; Sie können sie im Ofen, in einem langsamen Kocher oder sogar auf dem Grill zubereiten. Sie können Ihre Rippchen mit Ihrer Slow-Cooker-Technik zubereiten, wenn Sie zartes Fleisch mögen, das sich leicht vom Knochen lösen lässt. Wenn Sie jedoch feuchte, geschmeidige und leicht verbrannte Rippchen mit karamellisierten Rändern wünschen, sollten Sie versuchen, sie im Ofen zu garen.

Hier ist, was Sie tun müssen

1.Die Schweinerippchen abspülen 

Bevor wir auf etwas anderes eingehen: Spülen Sie Ihre Schweinerippchen ab und bereiten Sie die Utensilien und das Kochgeschirr vor, das Sie verwenden werden, wie Messer, Teller, Gabeln und alle Ihre Zutaten. In den meisten Fällen werden Rippchen vakuumverpackt verkauft und befinden sich möglicherweise in Flüssigkeit, die Sie vor dem Essen entfernen sollten.

Nachdem Sie die Schweinerippchen in Eiswasser gespült und trocken getupft haben, können Sie sie herausnehmen und in eine separate saubere Schüssel legen. Dann können Sie die "Silberhaut" entfernen. Der glänzende, weiße Membranfleck liegt oben auf den Rippen.

Sie müssen dies entfernen, da es dazu führt, dass die Dinge zäh und zäh werden. Wenn sich die Membran nicht glatt löst, insbesondere wenn es sich um eine sehr dicke Membran handelt, können Sie sie mit Ihrem Messer entfernen. Dies sollte jedoch nicht für jeden notwendig, sondern ein wesentlicher Schritt sein.

Verwenden Sie ein Schälmesser, um ein Loch in die Membran zu machen, und führen Sie das Messer dann so weit wie möglich unter die Membran, um mit dem Entfernen der Schweinerippchen zu beginnen.

Sobald Sie die Spitze Ihres Messers unter die Membran bekommen, sollten Sie sie relativ leicht von den Rippen abziehen können. Eventuell lässt sich die Membran mit Handtüchern oder einer festen Küchenpinzette greifen, was das Abziehen wesentlich erleichtert.

Manchmal werden Sie auf ein Gestell stoßen, bei dem Sie die Membran vor der Verwendung nicht entfernen müssen. Sprechen Sie mit dem Metzger in Ihrem Lebensmittelgeschäft, das Sie häufig aufsuchen, wenn Sie sich bei etwas nicht sicher sind oder es lieber nicht zu Hause erledigen möchten. Wenn Sie mit der Zubereitung der Rippchen fertig sind, vergewissern Sie sich, dass die Spüle und die Arbeitsplatte um sie herum sauber sind.

2.Saison der Rippchen

Das Geheimnis einer ausgezeichneten, im Ofen zubereiteten Schweinerippe ist ein reichhaltiger Geschmack. Das Würzen ist, wo wir beginnen sollten. Achten Sie darauf, mit jodiertem oder koscherem Salz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer zu würzen.

Wir verwenden ein Trockenreiben, um die Süße und den Geschmack unserer Rippchen zu verbessern. Es ist am besten, das Salz und die Gewürze etwa eine halbe Stunde oder länger auf den Rippchen zu lassen, bevor sie gebacken werden, damit die Rippchen die Gewürze aufnehmen können.

3.Die Soße auftragen

Die Soße ist der beliebteste Teil der im Ofen zubereiteten Rippchen. Es kann süß allein oder süß und scharf sein, je nach Geschmack und Vorliebe. Am beliebtesten ist jedoch die traditionelle Barbecue-Sauce, da sie beim Kochen süß, salzig und karamellisierend ist, aber Sie können die Dinge auf die nächste Ebene bringen, wenn Sie möchten.

Es ist allem vorzuziehen, was in einem Geschäft oder in einer Flasche gekauft wird, wenn Sie sich bei der Messung der Zutaten nicht sicher sind. Es ist möglich, die Sauce im Voraus zuzubereiten und bis zu zwei Wochen im Kühlschrank aufzubewahren. Sie können auch verschiedene Soßen ausprobieren und damit experimentieren, um herauszufinden, welche am besten schmeckt.

Schlüssel für maximale Zärtlichkeit

Da Rippen eine große Menge an Bindegewebe enthalten, brauchen sie länger, um zart zu werden und zu zerfallen als andere Fleischstücke. Rippen sind jedoch keine sehr dicken Fleischstücke, sodass sie nach einem langen Garprozess vorher austrocknen können sie können immer ihre unverwechselbare Weichheit erreichen.

Dies kann passieren, selbst wenn sie schließlich ihre charakteristische Zartheit erreichen. Wenn Sie Rippchen perfekt backen, müssen Sie ein Gleichgewicht finden zwischen einer niedrigen Temperatur, viel Zeit und der Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern. Wir rösten unseren bei einer Temperatur von 300 Grad zwei Stunden lang, während die Folie, die ihn bedeckt, sicher bedeckt ist.

Während das Bindegewebe durch die Low-and-Slow-Garmethode abgebaut wird, trägt die Folie dazu bei, dass nicht zu viel Flüssigkeit verloren geht. Das Wichtigste ist, dass dieses Gericht im Gegensatz zum Grillen keine Interaktion des Kochs erfordert.

Legen Sie sie auf ein Backblech, bedecken Sie sie mit Alufolie und backen Sie sie im Ofen. Achten Sie darauf, sie mit der Knochenseite nach unten zu braten, um eine ausreichende Belüftung um den Rost herum zu gewährleisten. Danach die Kruste mit der Soße begießen und einige Minuten in den Grill legen, damit sie knusprig wird.

Beläge und Beilagen

Das Garen von Rippchen im Ofen passt gut zu verschiedenen leckeren Beilagen und Leckereien. Wählen Sie eine Beilage aus den unten aufgeführten Optionen, und keine davon wird Sie im Stich lassen.

Couscous-Salat – Dieser Couscous-Salat mit mediterraner Note ist die ideale Beilage zu jeder Mahlzeit, die Sie im warmen Sommer zubereiten. Dieser mit Gemüse beladene Salat kann entweder eine würzige Beilage oder ein lebhaftes Hauptgericht sein.

Grilled Corn Cob – Mit diesem einfachen Rezept können Sie die Rippchen genießen, während Sie den buttrigen gegrillten Mais knabbern.

Gebackene Bohnen – Tomatensuppen passen sehr gut zum reichhaltigen Geschmack von Grillrippchen. Das ist einer der Gründe, warum gebackene Bohnen und verschiedene Bohnensalate zu den beliebtesten Beilagen zu Rippchen gehören.

Geräucherte Ofenkartoffeln – Als Beilage zu jedem Abendessen sind geräucherte Ofenkartoffeln eine einfache und köstliche Art, die Mahlzeit abzurunden. Sie sind einfach zuzubereiten und gesund.

Knusprige Maisfladen – Außen sind Maisfladen goldbraun und knusprig, während sie innen fluffig, süß und weich sind.

Es ähnelt Maisbrot, da es ein ausgezeichneter Schwamm ist, der die gesamte Barbecue-Sauce auf Ihrem Teller aufnehmen kann.

Makkaroni und Käse – Diese köstliche und herzhafte Pasta ist eine beliebte Beilage, die gut zu Grillrippchen passt. Mac & Cheese ist eine Kombination aus den Wörtern Makkaroni und Käse. Es ist reich an Geschmack und ergänzt die Rauchigkeit des Grills auf sehr angenehme Weise.

Käsegrütze – Grütze, die mit geschmolzenem Käse belegt und im Ofen gegart werden, sind eine einfache, aber köstliche Option für eine Beilage. Hergestellt aus Milch, Käse und Eiern.

Gegrillter Broccoli – wird zubereitet, indem das Gemüse zuerst zehn Minuten lang gedämpft und dann gegrillt wird, bis es perfekt gegart ist. Dieser Brokkoli ist eine hervorragende Beilage für jedes Abendessen.

Maisbrot – Dieses Biskuitgebäck ist eine Beilage, die Sie zu Schweinerippchen genießen können. Du kannst die Sauce von deinem Teller aufsaugen und neben deinen Rippchen essen.

Mexikanischer Maissalat – zubereitet mit gegrilltem Mais, weißen Zwiebeln, Tomaten und Cotija-Joghurtsauce mit Limettensaft. Diese Beilage ist ein traditionelles Streetfood-Gericht in Mexiko.

Ist es vorzuziehen, Schweinerippchen auf dem Grill oder im Ofen zuzubereiten?

Backrippen bieten mehrere Vorteile, abgesehen davon, dass sie ihnen ihren charakteristischen Geschmack vom Grillen verleihen. Durch das Backen haben Sie mehr Kontrolle über die Backgeschwindigkeit und den Gargrad der Rippchen.

Sie laufen weniger Gefahr, Ihre Rippchen zu über- oder zu wenig zu garen, wenn Sie einen Ofen verwenden, da die Temperatur präzise reguliert werden kann

Aufbewahrung von im Ofen gebackenen Rippchen

Die Zeit, die Sie gekochte Rippchen im Kühlschrank aufbewahren können, bevor sie schlecht werden, hängt von den Lagerbedingungen ab.

Wenn Sie im Ofen zubereitete Schweinerippchen so lange wie möglich frisch halten möchten, besteht die einfachste Methode darin, sie entweder sicher in Aluminiumfolie oder Plastikfolie einzuwickeln, sie in flachen und verschlossenen Behältern zu kühlen oder sie in Behältern zu kühlen.

Bei richtiger Lagerung können gegarte Schweinerippchen bis zu vier Tage nach dem Garen im Kühler aufbewahrt werden.

Schlussfolgerung

Eine der wahren Freuden im Leben ist es, im Ofen gegrillte Schweinerippchen zu essen. Das Backen im Ofen führt jedes Mal zu einem makellosen Schweinerippchen mit viel weniger Aufwand. Die karamellisierte Sauce und das saftige Fleisch sind die wahren Belohnungen nach stundenlanger Vorbereitung für den Teller. Die Garzeit dauert zwar länger als bei anderen Gerichten, aber im Ofen zubereitete Schweinerippchen gehören zu den besten Gerichten zum Servieren und Genießen.

.
Recipes

Kommentar hinterlassen

Leckere Rippchen aus dem Ofen

Table of contents

Leckere Rippchen aus dem Ofen

Über imarku

Die meisten Imarku-Messer sind Bestseller im US-amerikanischen Online-Shop seit 7 Jahren. Wir bieten beste Qualität, günstigen Preis und besten Kundenservice.

Besser kochen! Lebe besser! Unsere Lager befinden sich in den USA, Deutschland, Japan und China, um die Anforderungen des weltweiten Versands zu erfüllen.

Beliebte Beiträge

  1. Chopped vs. Diced: What’s the Difference?
  2. What is pakkawood? Why pakkawood handle is better?
  3. Why You Need a BBQ Knife Set
  4. Is Damascus Knife Good
  5. How to Choose the Best Stainless Steel Cookware?